Norheimer Kafels mit Königinnenweinberg

Der Norheimer Kafels wurde bereits in der historischen Kartierung von 1901 als Lage erster Klasse erwähnt: "..., als Auslesen von der Nahe international so angesehen waren, dass sie teuerer waren als die legendären Prémiers Grands Crus aus Bordeaux."*

Heute bewirtschaftet ausschließlich das Staatweingut Bad Kreuznach noch Flächen in dieser Spitzenlage.

Das magmatische Porphyrgestein und Geröllschutt vom Rotliegenden zusammen mit einem sehr günstigen Kleinklima bietet vor allem dem Riesling ideale Bedingungen während der Wachstumsphase.

In der Regel können wir die Trauben dort aufgrund ihrer guten Gesundheit lange reifen lassen und erst spät im Herbst ernten. So können die Reben auch noch die letzten Sonnenstrahlen einfangen bevor wir sie schonend ernten.

Der Norheimer Kafels ist eine Steillage, die wir ausschließlich von Hand bewirtschaften können. Die Arbeit an den Reben ist hier besonders mühsam und aufwändig - aber die Mühle lohnt sich!

In bis zu fünf Lesedurchgängen ernten wir von Hand die jeweils optimal gereiften Trauben. So gewinnen wir hier Spitzenqualitäten vom Lagensekt bis hin zur Trockenbeerenauslese in besonderen Jahren.

Probieren Sie unsere begehrten edelsüßen Weine und den Editionswein Riesling "S" Norheimer Kafels aus unserer Premiumlage.




Der Königinnenweinberg ist ein sonnenverwöhnter Flecken auf dem oberen Kafels und besonders steil.

Jede Nahe-Weinkönigin hat dort einen Weinstock gepflanzt, der ihren Namen trägt. Und bei der Weinlese sind die Weinmajestäten mit im Einsatz.

Probieren Sie unseren "Königinnenwein" ...





* Quelle: Nahe Weinbau-Karte f. den Reg. Bezirk Coblenz 1901 Hrsg. VDP Nahe e. V.






     drucken