Die effektive Messevorbereitung/Planung und Teilnahme an einem Weinfest

Messen und Weinfeste sind Bestandteile der Gesamtkommunikation und haben eine Multifunktionalität.

Sie erfüllen Aufgaben im Bereich:
  • der Image- und Produktwerbung
  • der Verkaufsförderung
  • des direkten Verkaufes vor Ort
  • des direkten Vertriebes
  • der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit (PR)
Die Messebeteiligung/Weinfestbeteiligung ist daher ein Bestandteil der Marketingkonzeption. Sie dient neben anderen Marketinginstrumenten dazu, potentielle Nachfrager vom Nutzen der eigenen Leistung (Produkt oder Dienstleistung) zu überzeugen.


Die wichtigsten Fragen (neben dem Kostenfaktor) vor der Beteiligung an einer Messe/einem Weinfest sind:
Aus Sicht des Marketings:
  • Wer sind die Messebesucher?
  • Was wollen die Messebesucher?
  • Was sind unsere Stärken?
  • Worin sieht der Kunde unsere Stärken?
  • Welche Unternehmen sind unsere Mitbewerber?
  • Welche Stärken haben die Mitbewerber?
  • Worin sehen die Kunden die Stärken des Mitbewerbers?
  • Worin unterscheiden uns die Kunden vom Mitbewerber?

Aus der Beurteilung Ihres Unternehmens durch Ihre Kunden und dem Vergleich mit dem Wettbewerb erarbeiten Sie eine Positionierung und legen quantitative und qualitative Ziele fest.

Die qualitativen Messeziele leiten sich aus den Unternehmenszielen ab:

UnternehmenszieleQualitative Messeziele
Ø Markteintritt· Marktzugangsvoraussetzungen schaffen mit persönlicher Präsenz
Ø Steigerung von Marktanteilen (Umsatz)· Neue Märkte gewinnen
· Neue Geschäftspartner akquirieren
Ø Ausbau der Marktführerschaft· Bestehende Geschäftsverbindungen stabilisieren (Kundenpflege, Kundenbindung)
· Behauptung im Verdrängungswettbewerb
· Präsentation im Wettbewerb zur Verbesserung der Marktposition und zur Marktanteilsteigerung

Hilfreich für die Vorbereitung von Messen und Weinfesten sind Checklisten. Bei der sorgfältigen Nachbereitung helfen gut strukturierte Messenotizen.





    www.DLR-RNH.rlp.de drucken