Keimlinge und Sprossen – Hygiene ist wichtig

Frische Sprossen bieten eine willkommene Abwechslung in der Küche. Sie sind nicht nur eine vitaminreiche Ergänzung, sondern bereichern mit ihrem intensiv aromatischen Geschmack viele Speisen.

Keimlinge können sehr einfach in feuchtwarmer Umgebung innerhalb weniger Tage zu Hause gezogen werden. Eine feuchtwarme Umgebung bietet leider auch zugleich optimale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilze und Bakterien. Deshalb sollten im Umgang mit Keimlingen verschiedene Punkte beachtet werden:

Die Keimgeräte müssen nach dem Keimen mit der Bürste gründlich gereinigt werden. Dies betrifft besonders Rillen, Syphons und Gitter in den Keimgefäßen. Geräte ausKunststoff oder Glas werden am besten in der Geschirrspülmaschine gereinigt, da hier höhere Reinigungstemperaturen erreicht werden als beim Handspülen. Bei Keimgeräten aus Ton verwendet man Essigwasser. Verwendete Stoffe oder Gaze sollten ausgekocht werden.
Die Samen sollten nicht zu dicht ausgesät werden.
Die Keimlinge werden i. d. R. zweimal täglich gespült und gleichmäßig feucht gehalten. Sie dürfen nicht im Wasser liegen, damit sie nicht schimmeln.
Unmittelbar vor dem Verzehr sollten die Sprossen gründlich unter fließendem Wasser gewaschen werden, um den Bakterienbesatz zu verringern. Mungobohnen- oder Alfalfasprossen können auch kurz in kochendes Wasser getaucht werden.

Im Handel sind frische Sprossen fertig verpackt erhältlich. Frische Sprossen gehören zu den leicht verderblichen Lebensmitteln und müssen im Kühlschrank gelagert werden. Bei längeren Wegen vom Laden nach Hause sollten die Packungen in Kühltaschen transportiert werden, das gilt insbesondere für die heißen Sommermonate. Die Sprossen sollten zügig verzehrt werden. Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) sollten sie nicht mehr verwendet werden. Dabei ist anzuraten, sich nicht alleine auf das MHD zu verlassen, sondern die Sprossen immer auch auf appetitliches Aussehen und einwandfreien Geruch hin überprüfen.
Vor Verzehr sollten auch Sprossen aus Fertigpackungen immer gründlich gewaschen werden.

Weitere Informationen zu Keimlingen und Sprossen hier.





irmgard.luetticken@dlr.rlp.de      drucken nach oben