Stand: 06/24/2019
Seit Wochen sind die Fassweinpreise stabil. Die Kellereien sind immer noch auf der Suche nach qualitativ guten trockenen Partien und kaufen selektiv auch ein. Die Keller der abgebenden Hand jedoch so gut wie leer. Riesling wird mit 80- 85 €/hl gehandelt. Die Nachfrage nach Grauburgunder ist so gut wie nicht existent, während Spätlesen momentan gesucht werden. Nach Rotwein besteht kaum Nachfrage.

Es kann sein, dass selbstvermarktende Winzer die Blüte abwarten und dann noch die eine oder andere Partie auf den Markt kommt



Weißwein
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
2018
Grundwein
Diverse Sorten
35
2018
Landwein
Riesling
60
2018
Landwein
Diverse Sorten / Müller-Thurgau
50
2018
QW
Diverse Sorten
75
2018
QW
Silvaner
80
2018
QW
Kerner
k.N.
2018
QW
Müller-Thurgau
80
2018
QW
Morio-Muskat
75-80
2018
QW
Scheurebe
75-80
2018
QW
Chardonnay
80-85
2018
QW
Weißburgunder
75-80
2018
QW
Grauburgunder
80-85
2018
QW
Gewürztraminer
k.N.
2018
QW
Sauvignon Blanc
k.N.
2018
QW
Riesling
80-85
2018
Spätlese
Diverse Sorten
80
2018
Auslese
Diverse Sorten
k.N.
Weißherbst/Rosé
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
2018
Grundwein
Diverse Sorten
k.N.
2018
QW
Spätburgunder WH
80
2018
QW
Portugieser
80
2018
QW
Dornfelder
70-75
Rotwein
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
2018
Grundwein
Diverse Sorten
k.N.
2018
QW
Diverse Sorten
k.N.
2018
QW
Spätburgunder
80-85
2018
QW
Regent
70
2018
QW
Dornfelder
75
k.N.=Keine Notierung

mehr

DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Kompetenzzentrum Weinmarkt & Weinmarketing Rheinland-Pfalz







Meike.Schygulla@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken