Stand: 08/13/2019
Im Großen und Ganzen ist es am Fassweinmarkt sehr ruhig. Bei gutem Angebot und niedriger Nachfrage tut sich preislich kaum etwas. Allmählich geht es auf die Lese zu und die Erwartungen richten sich auf den neuen Jahrgang. Das Niederschlagsdefizit wurde im Berichtszeitraum stellenweise ordentlich zurück gefahren. Wie sich Sonnenbrand, mehrwöchige Trockenheit, extreme Hitze und lokale Hagelschäden letztlich auswirken, wird die spannende Frage des Herbstes.



Alle Angaben in €/hl ab Erzeuger (ohne Mwst.)

Qualitätsstufe, Sorte
Wein
2018
Juni
2019
Juli
2019
August
2019
QW, Riesling 
75-85
75-85
75-85
Spätlese, Riesling 
k.N.
k.N.
k.N.
Auslese, Riesling
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Andere Weißweine
75-85
75-85
75-85
Spätlese, Andere Weißweine
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Scheurebe, Kerner
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Weißburgunder
75-85
75-85
75-85
QW, Grauburgunder
75-85
75-85
75-85
QW, Sonstiger Rotwein
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Dornfelder
75-85
75-85
75-85
QW, Dornfelder WH/Rosé
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Regent
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Spätburgunder RW
75-85
75-85
75-85
QW, Spätburgunder WH
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Portugieser WH
k.N.
k.N.
k.N.


Im Auftrag:
Thomas Ibald





Meike.Schygulla@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken nach oben