Kita Andernach: Kinder erleben Gemeinschaft beim Essen an der Feuerstelle

Stand: 07/21/2016
Ausgangspunkt
Die Kinder der KiTa St. Hildegard in Andernach freuten sich immer, wenn die Erzieherinnen oder Erzieher auf dem Freigelände ein Feuer machten. So entstand die Idee, eine Feuerstelle als Ort zum Kochen und zur Förderung der Gemeinschaft zu bauen. Dort sollte beispielsweise aus der Ernte des eigenen Gemüseanbaus eine Suppe gekocht oder an kalten Tagen Kakao zubereitet werden können. Des Weiteren war daran gedacht, gemeinsam mit den Eltern am Feuer zu grillen. Für die Kinder sollte so erfahrbar werden, dass Mahlzeiten geeignet sind, das Zusammenleben der Menschen zu gestalten und Gemeinschaft zu schaffen.
Vorgehen
Die Feuerstelle wurde zusammen mit den Kindern gemauert und Baumstämme als Sitzgelegenheit von einer Gartenbaufirma eingebaut, die. Über „Kita isst besser“ beantragte die Kita die Finanzierung von Feuerschale, Schwenkgrill, Kessel und Grillbesteck. Um die Gefahren durch offenes Feuer zu beherrschen, wurden im Team klare Regeln festgelegt.

Erfolge
Die Kinder haben viel Freude, wenn sie an der Feuerstelle sind und dort gemeinsam grillen. Die Feuerstelle ist ein beliebter Platz, den die Gruppen auch für andere gemeinsame Aktivitäten nutzen, wie Gespräche, singen oder frühstücken. Zurzeit ist die Feuerstelle in mancher Hinsicht noch ein Provisorium, das verbesserungsbedürftig ist.
Hürden
Es zeigte sich, dass es wichtig ist, beim Errichten der Feuerstelle auf gutes Material zu achten. Einziges Problem bei der Nutzung der Feuerstelle war bislang das Wetter!
Kindertagesstätte St. Hildegard
Birkenring 6, 56626 Andernach
Zur Homepage

Anzahl der Kinder: 117 Essensteilnehmer pro Tag: 78

Sie können diese Idee unten herunterladen





Download: PDF_Kita St Hildegard Andernach H2.pdfPDF_Kita St Hildegard Andernach H2.pdf



Kitaverpflegung@dlr.rlp.de     www.Kitaverpflegung.rlp.de drucken nach oben