Kita Fürthen macht Entstehung eines Lebensmittels für Kinder erfahrbar

Stand: 07/12/2016
Ausgangspunkt
Die Kita „Die phantastischen Vier“ in Führen veranstaltete eine Kartoffelwoche, in der den Kindern Einiges über die Kartoffelpflanze und Lebensmittel aus Kartoffeln vermittelt wurde. Es bestand der Wunsch, dass die Kinder einmal die Herstellung eines Produktes erleben sollten, das sie nicht unbedingt aus ihrem Alltag kennen. So wurde beschlossen, mit den angehenden Schulkindern Kartoffelbrot zu backen.
Vorgehen
Dazu wurde Kontakt mit dem Bürgerverein Opperzau aufgenommen und ein Termin für den Besuch des historischen Backhauses ausgemacht. Im Vorfeld schälten die Eltern der Kita-Kinder ca. 35 Kilo Kartoffeln und sorgten auch für die weiteren Zutaten, die im Backes abgeliefert wurden.

Erfolge
Der gemeinsame Back-Tag war ein tolles Erlebnis für die Kinder. Sie bewunderten den Ofen und staunten über die vielen Brotformen, die schon zum Füllen bereit standen. Dann halfen sie beim Füllen der elektrischen Reibe mit den Kartoffeln. Wenn eine Schüssel voll war, schütteten sie die Masse in die Riesenrührschüssel, in der sich schon Mehl, Hefe, Salz und Eier befanden. Als genug Kartoffeln gerieben waren, wurde der Motor der Schüssel angestellt und das Kneten begann. Dann füllten die Kinder 40 Formen mit dem Teig, die noch zum „Gehen“ auf ein Regal kamen. Als der Backofen die richtige Temperatur hatte, beobachteten die Kinder, wie der Helfer vom Bürgerverein die Glut aus dem Ofen entfernte und die Backformen mit einem großen Holzschieber hineinschob. Nebenbei erfuhren die Kinder Einiges darüber, wie früher gebacken wurde. Am Mittag wurden die fertigen Kartoffelbrote abgeholt und zum Probieren und Kaufen in der Kita angeboten.
Kindertagesstätte „Die phantastischen Vier“
Parkstraße 20, 57539 Fürthen
Zur
Homepage

Anzahl der Kinder: 55 Essensteilnehmer pro Tag: 27


Sie können diese Idee unten herunterladen.




Download: PDF- Kita Fürthen.pdfPDF- Kita Fürthen.pdf



Kitaverpflegung@dlr.rlp.de     www.Kitaverpflegung.rlp.de drucken nach oben